Der Caol Ila Moch ist ein Single Malt Scotch von der Insel Islay.

Caol Ila Moch – Ein Single Malt von der Insel Islay


Mit dem Caol Ila Moch kommt dieses mal ein weiterer Whisky aus der Classic Malts of Scotland Kollektion auf den Prüfstand. Was dieser düster erscheinende Whisky zu bieten hat, erfahrt Ihr wie immer im Anschluss.

Die Optik

Auf den Ersten Blick wirkt dieser Single Malt aufgrund seiner Verpackung doch sehr düster. Seine schwarz-graue Verpackung und auch das dunkelgraue Etikett erwecken ein Gefühl von einer alten Gruft.

Bei genauerer Betrachtung erkennt man dann die Brennerei Gebäude sowie das Meer und ein Schiff. Dies soll wahrscheinlich die Nähe der Brennerei zum Meer aufzeigen.

Die Verpackung des Caol Ila Moch zeigt Brennerei Gebäude und die See, zuerst gab es aber ein Gruft Gefühl.

Aus der “düsteren Gruft” erschienen Gebäude und die See.

Auffällig ist auch, dass die Flasche in einem dunkleren grün beziehungsweise braun-Ton gefärbt ist. Das Gesamtkonzept scheint hier aufzugehen, denn es macht einen alten aber wertigen Eindruck auf mich.

Der Whisky allerdings ist wider erwartend hell im Vergleich zu der restlichen Aufmachung. Dabei wurde hier nach gefärbt mit Zuckercouleur. Hier kann man allerdings davon ausgehen, dass es lediglich für die einheitliche Farbgebung verwendet wurde.

Definieren würde ich es als ein doch sonniges Gold, welches einen schönen Gegensatz zu dem sonst düsteren ergibt. Er liegt auch leicht ölig im Glas.

Der sonnige Gegensatz zu der doch dunklen Erscheinung des Caol Ila Moch.

Der sonnige Gegensatz zu der dunklen Erscheinung.

Der Geruch

Hier bekommt man schon mit der ersten Nase einen kraftvollen Islay Single Malt zu spüren. Der Torfrauch und auch eine maritime Note sind hier sehr präsent. Der Rauch wirkt hier aber nicht medizinisch.

Ganz entfernt kann ich eine gewisse süße ausmachen, diese aber nicht wirklich definieren. Es könnte etwas von Vanille oder Karamell haben, ist aber zu schwach um es genau zu sagen. Des weiteren habe ich stellenweise den Geruch von frischem Heu in der Nase.

Das dunklere Etikett des Caol Ila Moch.

Die dunklere Erscheinung bleibt auf dem Etikett erhalten.

Der Geschmack

Sein kraftvolles Auftreten behält der Caol Ila Moch auch bei dem Geschmack bei. Hier bekommt man eine sehr schöne Rauchnote auf die Zunge und eine zarte Bitterkeit durch die Eiche zieht sich bis in den Gaumen.

Es gibt eine gewisse Süße im Geschmack, welche hier auch besser als in der Nase zu erkennen ist. Die maritime Salznote kommt erneut zum Vorschein.

Der Abgang ist vergleichsweise kurz, hätte ich anhand der kräftigen Noten als mittellang bis lang erwartet. Eine schöne Würze oder auch bittere Note bleibt einem auf der Zunge aber noch erhalten.

Der Caol Ila Moch ist ein typischer Islay Single Malt Whisky.

Ein typischer Islay Single Malt Whisky.

Das Fazit

Mit dem Caol Ila Moch bekommt man die unverblümte Version eines Islay Single Malt Whisky präsentiert. Es ist ein Whisky der wie vom Hersteller beschrieben “gerade heraus” kommt ohne Umwege.

Man hat hier keinen sich langsam entwickelnden würzigen Geschmack, es wird sofort alles präsentiert. Für die Torfliebhaber wird er ein guter Genuss sein. Personen, welche den Torf sonst meiden werden hier sicher nicht auf Ihre kosten kommen.

Mir hat er gut gefallen auch wenn ich mir etwas mehr erwartet hatte. Es hätte doch noch gern geschmacklich interessanter sein dürfen.

Der Caol Ila Moch ist ein schön, düsterer Whisky mit einer geballten Ladung von Islay.

Der Caol Ila Moch ist ein schön, düsterer Whisky mit einer geballten Ladung von Islay.

Kurzinfos zum Hersteller

  • Herkunftsland
  • Schottland
  • Herkunftsregion
  • Islay
  • Gründungsjahr
  • 1846
  • Gründer
  • Hector Henderson
  • Eigentümer
  • Diageo
  • Produktseite
  • Caol Ila Moch

Bewertung
product image
Autorenbewertung
1star1star1stargraygray
Bewertung der Leser
5 based on 1 votes
Markenname
Caol Ila
Produktname
Caol Ila Moch
Preis
EUR 40

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.